"Kantonales" in der Stadt bereits sichtbar

Das 113. Kantonalschwingfest in der Zofinger Altstadt rückt in grossen Schritten näher und ist in der Thut-Stadt bereits sichtbar. Das Zofinger Gewerbe macht in seinen Schaufenster auf den Grossanlass vom 24. bis 26. Mai aufmerksam (Bild), und in der Region kurven drei mit dem Festlogo verzierte Autos von Königspartner Emil Frey AG, Safenwil, herum.

Aktuelle Informationen

Simmentaler Siegermuni "Zofi"

An der Munitaufe bei Königspartner Möbel Berger in Oftringen taufte Spender Christoph Ringier den Siegerstier der Rasse Simmentaler auf den Namen "Zofi".

Bericht zur Munitaufe

Redholsteinrind aus Zofingen

Der zweitklassierte Schwinger des Aargauer "Kantonalen" 2019 in Zofingen kann das Redholstein-Rind "Elisa", geboren am 4. Dezember 2017, mit nach Hause nehmen. Besitzer und Züchter ist Fabian Grossenbacher von der Generationengemeinschaft Grossenbacher auf der Zofinger Riedtalfarm.

Nick Alpiger trifft auf Joel Wicki

 

 

Das 113. Aargauer Kantonalschwingfest auf dem Zofinger Niklaus-Thut-Platz verspricht einen schwingerischen Leckerbissen. Der Schwingerverband Entlebuch wird mit Joel Wicki (im Bild links im Kampf gegen Nick Alpiger) und dem Eidgenossen Erich Fankhauser antreten. Der Vorverkauf für die nur 3500 Zuschauerplätze beginnt am 1. Februar.

Medienbulletin

 

Schwingerarena auf dem Niklaus-Thut-Platz

Erstmals in der Schweizer Schwingsportgeschichte gelangt ein Kranzschwingfest mitten in einer Altstadt zur Austragung. Der Schwingklub Zofingen feiert im Jahr 2019 sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass führt der Verein das 113. Aargauer Kantonalschwingfest durch. Schon zwei Jahre vorher hatte ein Organisationsteam unter der Leitung des designierten OK-Präsidenten Dominik Gresch, Stadtrat in Zofingen, die vorerst "verrückte" Idee, den Hosenlupf mit vier Sägemehlringen auf dem Niklaus-Thut-Platz auszutragen. Daraus entwickelte sich ein ernsthaftes Projekt, das bis zur Delegiertenversammlung des Aargauer Kantonalschwingerverbandes am 9. Dezember 2017 soweit ausgearbeitet werden konnte, dass das Aargauer Schwingerparlament grünes Licht für das Novum gab.

 

Kapazität für 3500 Zuschauer

Aus Sicherheitsgründen und aufgrund der engen Platzverhältnisse entschied das OK im Frühjahr 2018, auf gedeckte Tribünen zu verzichten. Damit kann die Kapazität der Schwingerarena auf rund 3500 Zuschauer vergrössert werden. 

 

Kleine Erleichterung für den Bauchef

Bauchef Adrian Müller hat bei all' seinem grossen Aufwand für die Arena einen Vorteil: Er braucht sich nicht um den wichtigen Brunnen für die Schwinger zu kümmern. Dieser ist mit dem Niklaus-Thut-Brunnen (im Vordergrund des Bildes) bereits vorhanden.

 

 

Aaron Rüegger (im Bild links bei einem Hüfterangriff gegen Christian Brand) feierte beim Solothurner Kantonalschwingfest am 27. Mai 2017 in Mümliswil seinen ersten Kranzgewinn.

 

Hoffnungsvolle Zofinger Schwinger

Der Schwingklub Zofingen verfügt aktuell über sechs Kranzschwinger (Stand: Ende Juni 2018).

Patrick Räbmatter (Uerkheim): Eidgenössischer Kranzschwinger

Kornel Arnold (Reiden): Kantonalkranzschwinger

Aaron Rüegger (Rothrist): Kantonalkranzschwinger

Simon Schär (Schöftland): Kantonalkranzschwinger

Hannes Wilhelm (Safenwil): Kantonalkranzschwinger

Nicola Lehmann (Wiliberg): Kantonalkranzschwinger (zurzeit nicht aktiv)

 

 

 

Dominik Gresch OK-Präsident

Dominik Gresch (Bild/Jahrgang 1975) gab dem Schwingklub Zofingen und Umgebung die Zusage für die OK-Führung des 113. Aargauer Kanmtonalschwingfestes. Er gehört der Grünliberalen Partei an und ist seit 2014 Zofinger Stadtrat im Nebenamt. Hauptberuflich arbeitet er für den Schweizerischen Versicherungsverband SVV Zürich als Bereichsleiter Kranken- und Unfallversicherung.

Der OK-Präsident hatte bei der Suche nach einem gleichermassen geeigneten wie würdigen Festplatz die wegweisende Idee mit dem Niklaus-Thut-Platz. Dank seiner Kenntnisse und seines Beziehungsnetzes verwandelte sich die Idee innert kurzer Zeit in ein umsetzbares Konzept. 

Schnell-Zugriff


Sponsoren


Organisator